und
18
Menschen haben
bereits gespendet
11.580 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Für die Remstalgartenschau mit 16 Gemeinden in 2019 möchten wir uns als Verein,
mit dem was wir am besten können, wieder einbringen.

Unendlich pünktlich mit einer Bifora Uhr
Zur Remstal Gartenschau 2019 wird der BIFORA Freundeskreis eine Armbanduhr als limitierte Sonderedtion mit 200 Stück auflegen. 
Auf Initiative des BIFORA Freundeskreises kam es zur Zusammenarbeit mit der HfG Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd, die sich in der Folge 
auf unterschiedlichen Ebenen mit der interessanten Aufgabenstellung auseinandersetzte.

Für die nun geplante Armbanduhr zur Remstal Gartenschau 2019 
entwerfen Prof. Günther Biste und Prof. Gerhard Reichert der HfG Gehäuse und Ziffernblatt in Abstimmung mit Götz Schweitzer und Rolf Reichert vom BIFORA Freundeskreis e.V. 
Für das Uhrwerk wird ein Bifora Handaufzug Kaliber115 NOS (aus den 90er Jahren) aufwendig revidiert, veredelt und vergoldet. Ein Edelstahlgehäuse, kratzfestes Saphirglas und ein Glasboden mit Blick auf das Uhrwerk sind weitere hochwertige Eigenschaften, die in die Entwicklung der Uhr mit einfließen.
In zahlreichen Absprachen entwickeln die beiden Entwerfer eine funktionale Gestaltung, die sich mit ihrer klaren, reduzierten Formensprache an den Gestaltungsprinzipien der Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd orientiert. 
Das Kooperationsprojekt des Bifora Freundeskreises e.V. und der Hochschule für Gestaltung verweist dabei bewusst auf die Industriegeschichte der Gold- und Silberstadt Schwäbisch Gmünd und repräsentiert dabei aktuell den gestalterischen Anspruch bei der gemeinsamen Entwicklung eines hochwertigen Produkts.

Unser Verein "Bifora Freundeskreis" bringt sich seit Jahren in die besonderen Anlässe der Stadt Schwäbisch Gmünd ein.
2010 mit einer Spendenuhr für unseren Salvator.
2012 mit einer Stauferuhr zur 850 Jahrfeier unserer Stauferstadt
2014 eine Uhr zur Landesgartenschau
Diese Erlöse haben es ermöglicht, das Museum zur Industriegeschichte von Schwäbisch Gmünd  und der ehemaligen größten Armbanduhren-Manufaktur zu betreiben und zu pflegen.
Projektort: Rektor-Klaus-Straße 55/1, 73525 Schwäbisch Gmünd, Deutschland
Fill 100x100 bp1504989221 37980 117233918326357 2853448 n

Ansprechpartner:

G. Schweitzer

Hat Dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden