und
18
Spenden bisher
1.594 €
fehlen noch
Jetzt spenden

Du erhältst eine Spendenbescheinigung vom Spendenempfänger betterplace (gut.org gAG).

100 % werden weitergespendet

Im Jahr 1783 erbaut, ist die katholische Kirche Mariä Himmelfahrt in Lautern ein prägendes Denkmal in der Dorfmitte von Lautern.
In den Jahren 2016 - 2019 wurden umfangreiche Voruntersuchungen durchgeführt. Dabei hat sich gezeigt, dass die Konstruktion des Dachstuhles aufgrund von Feuchteschäden in ihrer Substanz stark geschädigt ist. Durch das Eindringen von Regen sammelte sich Feuchte im Traufbereich, wo Schutt als Auflast für die Gesime diente. Durch den nassen Schutt konnte das darunter liegende Gebälk nicht mehr austrocknen und fing an abzufaulen. Dies stellt auch für die Statik ein großes Problem dar. Da die Kirche unter Denkmalschutz steht, dürfen nicht die gesamten Sparren ausgetauscht werden, sondern nur das defekte Teil. Die Decke am Kircheninneren ist an der Konstruktion des Daches aufgehängt. Deshalb ist ein Einrüsten der gesamten Kirche innen und außen notwendig. Weiter wurden massive Schäden am Naturstein am Turm, sowie am Turmsockel und an den Fenstern der Fassade festgestellt, was eine Natursteinrestaurierung erfordert. Der Sockelbereich im Innenraum der Kirche muss abgeschlagen werden und die Elektrik wird ergänzt bzw. erneuert.
Die Gesamtkosten der Baumaßnahme betragen ca. 1,1 Millionen Euro, viel Geld für die knapp 800 Katholiken von Lautern.
Leider ist es uns zur Zeit im Zuge der Corona-Maßnahmen nicht möglich, durch Bewirtungen, Konzerte usw. Spenden zu sammeln.
Projektort: Rosensteinstraße , 73540 Heubach, Deutschland

Ansprechpartner:

Petra Jennewein

Hat dich dieses Projekt überzeugt?

Jetzt helfen und spenden